Dorffreizeit 2019, Freitag


Der letzte DFZ-Tag beginnt mit Bewegungen zu den Liedern


Jesus hat seine Jünger nach dem Abendessen mit in den Garten Getsehmane genommen,
um dort mit ihnen zu beten, weil sein Tod nahe ist.
Das Versprechen von Petrus ist noch zu hören: ich werde dich niemals verlassen!


Der Abend war lang, das Abendesssen gut, die Jünger schlafen nacheinander ein.


Da kommen die Soldaten und wollen Jesus gefangen nehmen ...
... und die Jünger ergreifen die Flucht


Jesus wird abgeführt und Petrus ... schleicht hinterher


im Hof des Hohepriesters, in dem Jesus verört wird,
wärmt sich Petrus am Feuer, er wird erkannt als einer der Jünger Jesu,
aber er leugnet 3 mal, dass er zu Jesus gehört.


Da kräht der Hahn und Petrus merkt seine Feigheit, die Jesus ihm vorausgesagt hatte.
Danach verlässt er den Hof und und weint bitterlich.



Am Nachmittag gingen die Gruppen los zu einem Waldspiel.


Es gab verschiedene Stationen, an denen Aufgaben zu lösen waren.


Nach einer Tanzeinlage unserer Hobygruppe Tanzen ging auch der Freitag dem Ende entgegen.


Leider geht auch die diesjährige Dorfreizeit zu Ende und wir singen
„Goodbye und Tschüss – Wir freun uns schon aufs nächste Jahr!“

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Spendern und Betern, die uns tatkräftig unterstützt haben.